Information

Unterricht am Primarschulhaus Burgwies
Schuljahr 2017-18

 

1. Klasse:
1 Lektion: Ökum. Religionsunterricht (RU) 
Kathrin Dietsche

 

2. Klasse:
2 Lektionen: Ökum. Religionsunterricht (RU) - Versöhnungsweg
Kathrin Dietsche

 

3. Klasse:
1 Lektion: Ethik-Religionen-Gemeinschaft = ERG (Kirche)
Maria Zäch (3a) + Karin Köppel (3b)

1 Lektion: Kath. Religionsunterricht (RU) - Erstkomm
Maria Zäch

 

4. Klasse:
1 Lektion: ERG (Kirche)
Karin Köppel

1. Lektion:
Kath. Religionsunterricht (RU) - Erstbeichte
Maria Zäch

 

5. Klasse:
1 Lektion: ERG (Kirche)
Gabi Ceric (5a) + Maria Zäch (5b)

1 Lektion: Ökum. Religionsunterricht (RU)
Gabi Ceric (5a) + Maria Zäch (5b)

 

6. Klasse:
1 Lektion: ERG (Kirche)
Gabi Ceric (6a) + Maria Zäch (6b)

1 Lektion: Ökum. Religionsunterricht
Gabi Ceric (6a) + Maria Zäch (6b)

 

 

Erreichbarkeiten der Religionslehrkräfte an der Primarschule Burgwies (in alphabetischer Reihenfolge):

Ceric Gabi, Kirchstrasse 3, 9463 Oberriet, Tel. 079 243 28 53, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Dietsche Kathrin, Schulstrasse 4, 9451 Kriessern, Tel. 071 755 59 45, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Köppel Karin, Kirchstrasse  2, 9463 Oberriet, Tel. 071  071 722 72 04, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Zäch Maria, Buchenstrasse 1, 9463 Oberriet, Tel. 071 761 22 80, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Informationen zum neuen Lehrplan der beiden Landeskirchen finden Sie unter www.erg-ru.ch .
Die Religionslehrkräfte sowie die Pfarreibeauftragte stehen gerne für weitere Informationen gerne zur Verfügung.

 

 

Das war unser Kirchenfest am Sonntag, 2. Juli

 

Am vergangenen Sonntag, 2. Juli, wurde in unserer Pfarrei gefeiert. Anlass war das Kirchenfest zu Ehren der Heiligen Margaritha und im Gedenken an die Kirchweihe. Entsprechend festlich war die Kirche mit Blumen und mit alten Kirchenständern geschmückt. Dem Festgottesdienst stand Pfarrer Toni Diezi vor. Als Festprediger konnte Abbe Andre Oudrago aus Burkina Faso begrüsst werden. Er rief in seiner Ansprache zu einem Leben nach dem Evangelium auf. Jesus Christus sei es, der Berufungen zum einem geistlichen Dienst bewirkt. Was der Mensch tun müsse, ist sein Herz zu öffnen. In Burkina Faso gebe es wenig Wasser, aber viel Glauben. Eine grosse Aufgabe seines Heimatbistums sei es, für die über 140 Priesteramtskandidaten zu sorgen. Es darf nicht sein, dass Berufungen wegen Geldmangel scheiterten, zitierte er Papst Franziskus. Die Kollekte und der Festerlös unterstützen dieses Anliegen. Er sprach von einem „Kulturschock", wenn er nach Europa käme: soviel Grün und soviel Wasser überwältigen ihn jedes Mal aufs Neue. Begleitet wurde Abbe Andre von Claudio Schmid, einem Mitarbeiter des Hilfswerkes Kirche in Not, das den Besuch ermöglichte.

Der Kirchenchor trug die Spirituals Amazing grace, Lord, Lord, Lord, Halleluja (von Cohen), Freedom und Mary did you know von Pentatonix stimmungs- und gehaltreich vor. Es waren anspruchsvolle Stücke, die mit viel Akribie von Sängerinnen und dem Dirigenten Rene Reiter einstudiert wurden. Barbara Koller und Reto Claude begleiteten sie an Orgel und am Schlagzeug.

Die Festbesucher wurden beim weltlichen Teil des Festes bei der Mehrzweckhalle von der Beginnerband des Musikvereins Harmonie willkommen geheissen. Der Kirchenverwaltungsrat offerierte den Apero. Viele Kirchbesucher nützten die Möglichkeit, mit dem Festprediger ins Gespräch zu kommen. Der Pfarreirat war mit vielen Helfenden für das leibliche Wohl besorgt. Die Kinder tobten sich bei der Hüpfkirche aus und konnten mit den Blauringleiterinnen Traumfänger basteln. Der Mesmer der Pfarrkirche, Marcel Büchel, führte viele Interessierte zum Kirchturm hinauf und berichtete Wissenswertes zu den Glocken.

Eine bleibende Erinnerung an das gelungene Kirchenfest ist das bunte Gemeinschaftsbild, an dem sich Jung und Alt beteiligten und das seinen Platz im Pfarreisaal finden wird.  

Fotos befinden sich in unserer Fotogalerie. Viel Spass beim Durchklicken dort!

 

Bibliothek im Pfarreiheim

 

Die Bibliothek war in die Jahre gekommen. Der Pfarreirat hat den Bücherbestand aussortiert und mit aktuellen Büchern und Bestsellern ergänzt. Der Raum wurde liebevoll und „amächelig" gestaltet: er soll zum Verweilen einladen, und auch dazu, das eine oder andere Buch nach Hause mitzunehmen. Das Sortiment ist vielfältig: Bilderbücher, Kinder- und Jugendbücher, Romane (historische, religiöse, kitschige, nachdenkliche ...), Klassiker (Karl May ...), Krimis (altbewährte, aber auch Neuheiten), Biographien, Biblisches, Religiöses, Ratgeber, Regionales ...

In der Bibliothek kann geschmökert werden bzw. Bücher unentgeltlich entlehnt werden:
beim Pfarreikafi, beim Mutter-Kind-Kafi,  sowie nach den Chinderfiire. Ein Eintrag ins Auslehnbuch reicht aus und Sie können Ihr vielleicht zukünftiges Lieblingsbuch zuhause lesen. Der Pfarreirat hofft auf viele interessierte Leserinnen und Leser.

Detaillierte Öffnungszeiten:
13. August, 8.30 bis 11 Uhr
22. August, 15 bis 16.30 Uhr
17. September, 10 bis 12 Uhr
28. September, 14.30 bis 17 Uhr
8. Oktober, 8.30 bis 11 Uhr
26. Oktober, 14.30 bis 17 Uhr
31. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr
5. November, 8.30 bis 11 Uhr
30. November, 14.30 bis 17 Uhr
5. Dezember, 15 bis 16.30 Uhr
9. Dezember, 18 bis 20 Uhr

Mitarbeitende, welche einen Zugang zum Raum haben, können auch über die angegebenen Öffnungszeiten den Zugang zur Bibliothek gewähren.

An dieser Stelle danken wir ganz herzlich Frau Renate Streule. Sie hat seit 2008 ehrenamtlich (im Auftrag des Pfarreirates) die Bibliothek betreut und dafür Sorge getragen.

 

 

 Pfarreibibliothek 1 k

 

Pfarreibibliothek 2 k  Pfarreibibliothek 3 k  Pfarreibibliothek 5 k

 Pfarreibibliothek 6 k Pfarreibibliothek 7 k  Pfarreibibliothek 8 k

 

 

   

 

 

Schülergottesdienste mit Gritli und Wolfi im Schuljahr 2017-18

 

 

Jeweils am Mittwoch um 7.15 Uhr in unserer Pfarrkirche

 

30. August
27. September, Eucharistiefeier
25. Oktober - Rosenkranz bitte mitbringen
24. Januar 2018
14. Februar, Aschermittwoch
14. März, Eucharistiefeier
25. April
9. Mai, ökumenischer Schülergottesdienst, wenn kein Bittgang
6. Juni, Eucharistiefeier
4. Juli, Schülergottesdienst zum Schulschluss

Bisch au mit dabii?

 

Gritli und Wolfi in der Kirche 1 k

Aus unserer Pfarrei sind verstorben

 

Gott ruft immer ins Leben: ob wir geboren werden oder ob wir sterben. (Peter Klever)

 

Weiterlesen: Oberriet: Aus unserer Pfarrei sind verstorben

Aus der Statistik des Jahres 2016

 

In unserer Pfarrkirche wurden 4 Kinder getauft. Weitere in unserer Pfarrei wohnhafte Kinder wurden in anderen Pfarreien unserer Seelsorgeeinheit getauft.

14 Kinder haben am Weissen Sonntag die Erstkommunion gefeiert.

16 junge Erwachsene haben das Sakrament der Firmung empfangen.

Ein Brautpaar gab sich in unserer Pfarrkirche das Ja. Weitere wählten einen anderen Trauungsort aus.

19 Abdankungen mussten wir feiern.

6 Personen haben leider ihren Kirchenaustritt erklärt.

2 Personen sind in die Kirche eingetreten.

In unserer Pfarrkirche werden/wurden getauft:

Solange die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln.
Wenn sie älter geworden sind, gib ihnen Flügel.
(Sprichwort aus Indien)

 

Mit dem Wasser der Taufe tritt einer neben uns, der unseren Durst nach Leben, nach Glück und Gelingen löscht, der unser Vertrauen, unsere Erkenntnis und unsere Hoffnung wachsen lässt, der uns Kraft und Stärke verleiht, der uns mit all unseren Lasten trägt ... Jesus Christus. (Peter Klever)


 

Weiterlesen: Oberriet: Taufen

Kirchgesangbücher in Grossdruck


Für manche sind die Texte und Noten des Kirchgesangbuches zu klein abgedruckt. Seit kurzem befinden sich im letzten Kirchenbank beim Hauptportal am Rand Kirchgesangbücher in Grossdruck. Jene, die lieber ein solches verwenden, können sich gerne eines für die Feier des Gottesdienstes oder für die persönliche Gebetszeit in der Kirche auslehnen. Wir bitten, die Kirchgesangbücher in Grossdruck wieder dorthin zurückzulegen, damit sie auch anderen Kirchenbesuchern zur Verfügung stehen.

Pilgerreise ins Heilige Land 2018

 

Wir planen in unserer Seelsorgeeinheit von Montag, 9. April bis Mittwoch, 18. April 2018 in Kooperation mit Terra Sancta Tours eine Reise ins Heilige Land, nach Palästina und Israel.

Die Kosten sind noch nicht bekannt. Je nach Preisentwicklung und Teilnehmerzahl sind ca. sFr. 2 500,-- (für Flug, Unterkunft, Halbpension, Eintritte, Reiseführung ...) zu rechnen.

Im Herbst 2017 wird die Reise ausgeschrieben.

Information / Kontakt: Gabi Ceric

Bluehender Mandelbaum k 

Foto: Blick vom Ölberg auf die Altstadt von Jerusalem / Gabi Ceric Februar 2015

 

 

Besondere Gottesdienste und Anlässe in unserer Pfarrei 2017

 

Für jene, die sich das Datum bereits vormerken wollen. Beachten Sie die jeweils aktuellen Ankündigungen im Pfarrblatt. Vielen Dank!

 

 

Sonntag, 8. Januar, 10 Uhr, Familiengottesdienst mit Sternsingeraussendung

Sternsingeraktion: 8. bis 10. Januar

Donnerstag, 2. Februar, 19 Uhr, Eucharistie mit Kerzensegnung und Blasiussegen

Freitag, 3. Februar, 15.30 Uhr, Blasiussegensfeier für Kinder + Schüler

Sonntag, 5. März, 8.30 Uhr, Krankensonntag

Samstag, 11. März, 18 Uhr, Gottesdienst mit Vorstellung der Erstkommunikanten und Tauferinnerung

Samstag, 18. März, 19 Uhr, Konzert der Musikschule Oberrheintal

Sonntag, 19. März, 10 Uhr, Gottesdienst am Suppensonntag

Samstag, 25. März, 18 Uhr, Gottesdienst am Fest Verkündigung des Herrn, anschliessend Kirchbürgerversammlung

Sonntag, 2. April, 8.30 Uhr, 5. Fastensonntag – Gebetstag für verfolgte Christen

Samstag, 8. April, 18 Uhr, Gottesdienst zum Palmsonntag

Hoher Donnerstag, 19 Uhr, Oberriet, Eucharistiefeier der Pfarreien Oberriet + Rüthi + Kobelwald

Karfreitag, 14. April, 10.30 Uhr, Familienkreuzweg

Oberriet: keine Osternachtliturgie (Osternacht um 19.30 Uhr in Kobelwald / 21 Uhr in Rüthi)

Ostermontag, 17. April bis Samstag, 22. April, Ministranten-Romwallfahrt der Seelsorgeeinheit

Sonntag, 23. April, 10 Uhr, Erstkommunion

Donnerstag, 11. Mai, Pfarreiwallfahrt zusammen mit der FG nach Vorarlberg: Vaterunser-Weg und Wallfahrtsmesse um 19 Uhr in der Korneli-Kirche/Feldkirch

Samstag, 13. Mai, 18 Uhr, Muttertagsgottesdienst

Donnerstag, 22. Juni, 14 Uhr, Seniorenwallfahrt

Sonntag, 21. Mai, 10 Uhr, Gottesdienst mit Ehejubiläum

Donnerstag, 25. Mai, Christi Himmelfahrt, 10 Uhr, Gottesdienst beim Bildstöckli

Samstag, 27. Mai, 18 Uhr, Gottesdienst zum Mediensonntag

Sonntag, 18. Juni, 10 Uhr, Fronleichnamsgottesdienst mit Musikgesellschaft (?)

Donnerstag, 29. Juni, 19 Uhr, Übergangsgottesdienst

Sonntag, 2. Juli, 10 Uhr, Kirchenfest

Sonntag, 7. Juli, Fahrt zu den Passionsspielen in Klösterle/Arlberg (organisiert von der FG)

Sonntag, 13. August, 18 Uhr, ökumenischer Schulanfangsgottesdienst

Sonntag, 3. September, 10 Uhr, Eucharistiefeier der Seelsorgeeinheit, Rüthi

Samstag, 16. September, Wallfahrt der Seelsorgeeinheit nach Flüeli-Ranft

Sonntag, 17. September, 10 Uhr, Erntedankgottesdienst + Bruder-Klaus-Jubiläum

Sonntag, 24. September, 10 Uhr, Firmung mit Generalvikar Guido Scherrer

Sonntag, 1. Oktober, 10 Uhr, Gottesdienst am Kilbisonntag

Mittwoch, 18. Oktober, 14 Uhr, Eucharistiefeier mit Krankensalbung

Samstag, 28. Oktober, 18 Uhr, Gottesdienst mit Ministrantenaufnahme

Sonntag, 29. Oktober, 10 Uhr, ökumenischer Bibelübergabegottesdienst an die Fünftklässler im Kirchgemeindehaus Eichenwies

Sonntag, 26. November, 17 Uhr, Gospelkonzert Singing 4 You

Sonntag, 1. Dezember, 10 Uhr, Familiengottesdienst zum 1. Adventsonntag

Samstag, 9. Dezember, 18 Uhr, Gottesdienst zur Caritas-Aktion „Eine Million Sterne"

Sonntag, 10. Dezember, 19 Uhr, Gedenkfeier für verstorbene Kinder

Pfarreichronik

 

Jedes Pfarramt hat eine Chronik zu führen.

Hier kommen Sie zur Pfarreichronik des Jahres 2015: Pfarreichronik 2015

Internetauftritte der pfarreilichen Vereine

 

Gerne machen wir Sie auf die Homepages unserer Vereine aufmerksam. Dort können Sie sich über ihr Engagment informieren. Sie freuen sich über Ihren Internetbesuch:

Jungwacht: www.jwo.ch
Blauring: www.blauring-oberriet.ch
Frauengemeinschaft: www.fg-oberriet.ch

 

Praktische Hinweise für Kleinkinder im Gottesdienst

* Beim Kreuzgang der Kirche findest du in einem Korb Bilderbücher: Wenn Du willst, kannst Du sie Dir ansehen, und das eine oder andere an deinen Platz im Kirchenbank mitnehmen. Wenn es Dir langweilig wird, weil so viel geredet wird,
kannst du dir dann das Bilderbuch ansehen.

Weiterlesen: Oberriet: Praktische Hinweise für Kleinkinder im Gottesdienst

Kinderfeiern - "Lasst die Kinder zu mir kommen." (Lk 18,16)


Dieses Jesuswort ist dem Kinderfeierteam, einem Team von 4 Frauen, sehr wichtig. Auch Kinder sollen einen festen Platz in unserer Pfarrei haben und ernst genommen werden. In der Kinderfeier erzählen wir von Gott und seiner Liebe zu den Menschen. Die Kinder lernen biblische Geschichten kennen. Wir singen, beten, reden miteinander und spielen.

Für die Vorbereitungsgruppe ist es wichtig, dass die Kinder von einer erwachsenen Person (Mutter, Vater oder Grosi) begleitet werden, damit das Gehörte, Gesehene und Erlebte daheim vertieft werden kann. Dazu geben wir auch immer ein Ausmalblatt, evt. ein Lied- oder Gebetsblatt ab.

In der Kinderfeier dürfen Sie auch ohne Weiteres schon ganz kleine Kinder mitnehmen. Es ist schön, wenn Kinder schon früh das Gotteshaus als Ort des Wohlbefindens kennenlernen.

In unsere Kinderfeier sind katholische und evangelische Kinder und Erwachsene eingeladen. In der Tagespresse wird jeweils auf die Kinderfeiern aufmerksam gemacht.

Falls Sie bereit sind, auch einmal beim Vorbereiten oder Gestalten einer Kinderfeier mitzuhelfen, oder wenn Sie Kritik oder Wünsche anbringen möchten, ist die Vorbereitungsgruppe um eine Meldung dankbar.

Probieren sie es doch einmal mit ihren Kindern aus, liebe Eltern!

Die Kirchenglocken unserer Pfarrei

 

Die Glocken der Kirche spielen im Leben der Gemeinde eine wichtige Rolle. Sie dienen dazu, den Beginn des Gottesdienstes anzuzeigen und die Gottesdienstgemeinde zusammenzurufen. Sie fordern auch zu privatem Gebet auf (Angelus-Läuten). Sie erklingen an den wichtigen Lebensstationen des Christen: Taufe, Hochzeit, Tod. Sie künden Freude und steigern die Festlichkeit, machen Not und Katastrophen bekannt.

Hier hören Sie das Geläut unserer Pfarrkirche

Wenn Sie weiterlesen wollen: Hier finden Sie einiges Wissenswertes zu den Glocken:

 

Weiterlesen: Oberriet: Die Kirchenglocken unserer Pfarrei